Voraussetzung für eine sinnvolle und möglichst erfolgreiche Therapie ist eine präzise und fundierte Diagnose im Sinne der chinesischen Medizin.  Eine ausführliche Befragung, das Betrachten der Zunge und die Pulstastung liefern dem Arzt die nötigen Erkenntnisse, die zur Diagnose und somit zum Handlungsauftrag führen. Dabei finden natürlich auch schulmedizinische Erkenntnisse Berücksichtigung.

 

Pulsdiagnose:

 

Bei der Ertastung der Pulse werden neben der Pulsfrequenz die Höhe, Breite und Länge der Pulswelle, sowie deren Kraft und Spannung beurteilt. Insgesamt werden bis zu 32 Pulsbilder unterschieden.

 

Zungendiagnose:

 

Die Betrachtung der Zunge gibt wichtige Hinweise auf die energetische Konstitution eines Menschen. Dabei werden Farbe und Beschaffenheit des Zungenkörpers beurteilt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin

Anrufen

E-Mail

Anfahrt